Suche

TCI und LOH Rechtsanwälte beraten Content Marketing- und Digitalagentur MPM bei Beteiligung durch Medienhaus VRM

09.05.2019 | IT-Vertragsrecht & Outsourcing

Die VRM beteiligt sich über ihr Tochterunternehmen, die VRM Digital GmbH, an der Content Marketing- und Digitalagentur MPM.

Mit der Beteiligung sichert sich das Medienunternehmen Know-how im Content Marketing sowie in der Unternehmenskommunikation und stärkt das eigene Digitalgeschäft. Andererseits ermöglicht die Einbindung in das VRM-Netzwerk der MPM, die Schlagkraft und Bandbreite des eigenen Leistungsangebots zu vergrößern, um Kunden ein breiteres Leistungsportfolio bieten zu können. Die VRM mit Sitz in Mainz zählt mit 1.750 Mitarbeitern an 36 Standorten zu den größten Medienunternehmen Deutschlands. MPM betreut mit rund 90 Mitarbeitern internationale Kunden wie adidas, Audi, BASF, Henkel, Lufthansa, RWE oder Zalando und gehört zu den erfolgreichsten inhabergeführten Kommunikationsagenturen Deutschlands.

MPM mandatierte für die Transaktion unseren Mainzer Partner Stephan Schmidt und die Frankfurter Kanzlei LOH Rechtsanwälte. TCI berät MPM seit vielen Jahren in IT-rechtlichen Fragen und auch LOH hatte sowohl den bisherigen Alleingesellschafter in gesellschaftsrechtlichen als auch MPM in den vergangenen Jahren wiederholt in gesellschafts- aber auch in arbeitsrechtlichen Fragen beraten. Auf Veräußererseite war außerdem die Becker & Partner Steuerberater mbB (Mainz) tätig.

Verknüpfte Anwälte