Suche

E-Commerce

Das Fernabsatzrecht hat sich in den vergangenen Jahren zu einer vergleichsweise komplexen Rechtsmaterie entwickelt. Bedingt durch zahlreiche Gesetzesänderungen, den immer größer werdenden Einfluss des europäischen Verbraucherschutzrechts und eine hohe Abmahnintensität stehen Onlinehändler vor der Herausforderung, ihre Waren und Dienstleistungen im E-Commerce rechtssicher anzubieten. Je nach Vertriebsstrategie und Warensortiment müssen dabei zusätzlich branchenspezifische Besonderheiten beachtet werden. So gelten für verschiedene Warengruppen (z. B. Textilien, Lebensmittel, Elektronikartikel etc.) unterschiedliche Informationspflichten. Hinzu kommt, dass sich auch für den Vertrieb über Handelsplattformen wie eBay und Amazon in rechtlicher Hinsicht einige Besonderheiten ergeben. Bereits geringfügige Verstöße gegen verbraucherschützende Marktverhaltensregelungen können zu empfindlichen Schäden infolge einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung eines Mitbewerbers oder einer Interessenvereinigung (z. B. Wettbewerbszentrale) führen.

Bereits im Vorfeld der eigentlichen Vertriebsaktivität können wir Sie beratend unterstützen, wenn es um die strategische Frage geht, auf welchen Plattformen (eigener Onlineshop, Marktplatz B2C oder B2B, Auktionsplattform, M-Commerce etc.) die Waren oder Dienstleistungen angeboten werden sollten und welche rechtlichen Rahmenbedingungen hierbei jeweils zu beachten sind. Im Falle eines eigenen Onlineshops stellt sich zuerst die Frage nach der geeigneten Shopsoftware, deren Anpassung und Implementierung mit dem geeigneten Anbieter wir vertraglich untermauern können, so dass es im Nachgang möglichst nicht zu unvorhergesehenen Ausfallzeiten kommt. Sobald die Strategie hinsichtlich der gewünschten Online-Vertriebskanäle steht, unterstützen wir Ihr Unternehmen bzw. die zuständigen Fachabteilungen mit der individuellen Erstellung der erforderlichen Rechtstexte (Impressum, AGB, Widerrufsbelehrung, Datenschutzhinweise, Artikelbeschreibungen etc.) und deren Integration in den Bestellprozess. Selbstverständlich überprüfen wir auch bereits bestehende Shops auf deren Rechtssicherheit und bieten zusätzlich einen laufenden Update-Service, um im Falle von Gesetzesänderungen oder neuen Entwicklungen in der Rechtsprechung rechtzeitig die notwendigen Maßnahmen treffen zu können. Schließlich betreuen wir Sie auch im Falle von gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen mit Mitbewerbern, um je nach Rechtslage ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Darüber hinaus beraten wir Sie auch im Zusammenhang mit dem Betrieb von Handelsplattformen und Marketplaces, auch im Hinblick auf die Rechtsbeziehungen mit verbundenen Shopbetreibern.

Selbstverständlich werden Sie auch auf dem Gebiet des E-Commerce-Rechts von erfahrenen Beratern, Fachanwälten für Informationstechnologierecht, für Urheber- und Medienrecht und für gewerblichen Rechtsschutz betreut.

Wir beraten Sie gerne 

bei Fragen rund um E-Commerce

Stephan Breckheimer, LL.M. (Medienrecht)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für  Urheber- und Medienrecht

TCI Rechtsanwälte Mainz

Ruth Dünisch

Rechtsanwältin

TCI Rechtsanwälte München

Carsten Gerlach

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht

TCI Rechtsanwälte Berlin

Stephan Schmidt

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht

TCI Rechtsanwälte Mainz

Dr. Andreas Stadler

Rechtsanwalt

TCI Rechtsanwälte München

Dr. Thomas Stögmüller, LL.M. (Berkeley)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht

TCI Rechtsanwälte München

Christian Welkenbach

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

TCI Rechtsanwälte Mainz
  • Entwicklung von pragmatischen an unternehmerischem Handeln orientierten Lösungen
  • Auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Lösungsansätze unter Einsatz von Standards, wo dies möglich ist
  • Auf Wunsch direkte Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen und Fachabteilungen Ihres Unternehmens und damit Entlastung der Rechtsabteilung
  • Gezielte Beratung je nach branchenspezifischen Anforderungen
  • Enge Zusammenarbeit mit weiteren Experten, z. B. Agenturen, ausländischen Kanzleien oder Sachverständigen, soweit erforderlich
  • Langjährige Expertise bei der individuellen Gestaltung von rechtssicheren Shops und sonstigen Verkaufsplattformen
  • Umfangreiche Erfahrungen in der Führung von außergerichtlichen Auseinandersetzungen und Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Wettbewerbsrechts, sowohl auf Klägerseite als auch auf Beklagtenseite
  • Kurze Reaktionszeiten und die nötige Flexibilität, schnell zu reagieren, z.B. bei kurzfristigen Abmahnungen oder bei einstweilige Verfügungen
  • Netzwerk an Rechtsanwaltskanzleien in anderen europäischen Ländern, den USA und Kanada im Falle eines internationalen Bezugs

  • Prüfung der Rechtssicherheit Ihres Onlineshops, eBay-Shops oder Amazon-Shops (sowie Shops auf anderen Handelsplattformen, z. B. DaWanda o. ä.)
  • Anmeldung von Schutzrechten (z. B. Marken oder Designs) und Betreuung der Anmeldung bei nationalen und internationalen Behörden bzw. Organisationen (ggf. unter Einschaltung lokaler Kollegen)
  • Update-Service zur dauerhaften Rechtssicherheit des Shops und zum Schutz vor Abmahnungen
  • Prüfung und Gestaltung von Verträgen aller Art im Bereich E-Commerce:

    • Erstellung / Anpassung von Shopsystemen
    • IT- / E-Commerce-Projekte
    • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Onlineshops, eBay-Shops oder Amazon-Shops (sowie Shops auf anderen Handelsplattformen)
    • Datenschutzvereinbarungen (z. B. Auftragsdatenverarbeitung gem. § 11 BDSG)
    • Nutzungsbedingungen für Portale, Plattformen oder Online-Visitenkarten 
    • Verträge mit Gestaltern, Entwicklern und anderen Kreativen
    • Arbeitsverträge mit Gestaltern, Entwicklern und anderen Kreativen

  • Prüfung und Beratung bei der Gestaltung von Vertriebsstrategien, Marketing- und Werbekampagnen (inkl. Google AdWords-Kampagnen) und -maßnahmen aller Art in konventionellen und neuen Medien (z. B. Maßnahmen im Bereich SEO/SEM oder Affiliate Marketing)
  • Führung außergerichtlicher Auseinandersetzungen mit dem Ziel der Prozessvermeidung
  • Prozessführung vor deutschen Gerichten soweit notwendig und Unterstützung der Prozessführung vor ausländischen Gerichten in enger Zusammenarbeit mit ausländischen Kanzleien