Formularhandbuch Datenschutzrecht erscheint in neuer Auflage mit Beiträgen von Stephan Schmidt

Die neue Auflage des im Verlag C.H.BECK erscheinenden Formularhandbuch Datenschutzrecht von Koreng/ Lachenmann ist nun im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

Wie bereits die bisherigen Auflagen bietet auch diese stark erweiterte Auflage des Handbuchs einen guten Überblick und zahlreiche Muster zu den komplexen und vielfältigen Themen des Datenschutzrechts. Neben vielen anderen ausgewiesenen Datenschutz-Experten hat sich an dieser Auflage auch erneut unser Mainzer Partner Stephan Schmidt beteiligt. Wie bereits in der Vorauflage, hat er zusammen mit dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg Dr. Stefan Brink ein Vertragsmuster zur Auftragsverarbeitung beigesteuert. Neu in dieser Auflage sind zwei weitere Beiträge von Stephan Schmidt: eine Checkliste zu Aufgaben und Umfang des Vertreters nach Art. 27 DSGVO und ein Muster für einen Vertrag über die Benennung eines Vertreters nach Art. 27 DSGVO.

Die Neuauflage berücksichtigt die bisherigen Erfahrungen mit der DSGVO. Es wurden alle bisherigen Muster aktualisiert und neue Entscheidungen von Aufsichtsbehörden und Gerichten berücksichtigt. Die neue Auflage enthält darüber hinaus diverse neue Kapitel, z.B. zum Gesundheitsdatenschutz, anwaltlichem Berufsrecht und der Verwendung von Personenbildnissen. Die Unterstützung von KMU und Vereinen wurde zudem durch spezielle Muster vertieft. Der internationale Kontext wird durch die Sicht auf Österreich abgerundet.

Zum Werk gehört ein Zugang zur Online-Version bei Beck-Online. Bestellungen sind auch direkt beim Verlag möglich.

TCI berät zusammen mit MUTTER & KRUCHEN und WKGT die Aareon AG bei dem Erwerb des PropTech wohnungshelden GmbH

Die Transaktion: Die Aareon AG, Europas führendes Unternehmen für Immobiliensoftware und digitale Lösungen hat sämtliche Geschäftsanteile am PropTech wohnungshelden GmbH, München, erworben. Mit dieser Akquisition setzt die Aareon AG ihren Wachstumskurs fort und ergänzt mit der digitalen Lösung für die Wohnungsvermittlung ihr Produktportfolio in Deutschland.

Die Unternehmen: Die wohnungshelden GmbH mit Sitz in München wurde 2016 gegründet und ist auf die digitale Wohnungsvermittlung spezialisiert. Sie bietet eine Softwarelösung, durch deren Einsatz Wohnungsunternehmen ihren gesamten Vermietungsprozess digitalisieren können. Inzwischen setzen Unternehmen mit insgesamt mehr als 750.000 Wohneinheiten die Lösung von wohnungshelden ein. Die wohnungshelden GmbH wird ihre Wachstumsstrategie auch als Teil der Aareon Gruppe mit dem bestehenden Management und einem eigenständigen Marktauftritt fortsetzen.

Die Aareon Gruppe ist ein internationales Unternehmen mit Standorten in der DACH-Region, Finnland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden. Die Aareon Gruppe beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter, davon mehr als ein Drittel in ihren internationalen Tochtergesellschaften. Im Jahr 2020 erzielte die Aareon Gruppe einen Umsatz von rund 258 Mio. EUR und ein Adjusted EBITDA von 62 Mio. EUR.

„Als führender Technologieanbieter für die europäische Immobilienwirtschaft ist es unser Anliegen, unsere Kunden bei ihrem digitalen Transformationsprozess zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, ihre Geschäftsprozesse optimal zu managen. Mit der digitalen Lösung von wohnungshelden bauen wir unser Angebotsportfolio rund um den digitalen Vermietungsprozess weiter aus.“ sagt Dr. Manfred Alflen, Vorstandsvorsitzender der Aareon AG.

TCI-Partner Stephan Schmidt hat gemeinsam mit Joscha Falkenhagen ihm Rahmen der Transaktion die Due Diligence in den Bereichen IT, IP, Datenschutz und Commercial durchgeführt und beim Kaufvertrag beraten und verhandelt.

Daneben haben MUTTER & KRUCHEN (Corporate/M&A) sowie Warth & Klein Grant Thornton AG (Steuern/Finanzen) die Transaktion für die Aareon AG beraten.

TCI Rechtsanwälte ist laut WirtschaftsWoche TOP Kanzlei IT-Recht 2021

Die WirtschaftsWoche zeichnet TCI Rechtsanwälte als „TOP Kanzlei IT-Recht 2021“ aus und empfiehlt Dr. Michael Karger und Stephan Schmidt jeweils als „TOP Anwalt IT-Recht 2021“.

Die WirtschaftsWoche hat die TOP Kanzleien für IT-Recht 2021 und 33 TOP Anwältinnen und Anwälte für IT-Recht 2021 ermittelt. Zum wiederholten Mal wurde TCI Rechtsanwälte als TOP Kanzlei und Dr. Michael Karger als TOP Anwalt ausgezeichnet. Erstmals wurde in diesem Jahr auch der Mainzer Partner Stephan Schmidt in dieses exklusive Ranking aufgenommen.

Das Ranking basiert auf einer Umfrage des Handelsblatt Research Institute unter über 1070 Juristen aus 152 Kanzleien nach ihren renommiertesten Kollegen im IT-Recht und Datenschutzrecht. Nach Bewertung der Jury setzten sich für das IT-Recht 24 Kanzleien mit 33 Anwälten. Zur Jury gehörten Thomas Karst (Rolls-Royce), Philipp Haas (Bosch), Claas Westermann (RWE) und Achim Schunder (C.H. Beck Verlag).

Das Ranking ist auf Seite 95 der 32. Ausgabe der WirtschaftsWoche vom 06.08.2021 veröffentlicht.

TCI feiert 10-jähriges Jubiläum und setzt Erfolgskurs fort

Mit der Gründung im Juli 2011 entstand der Boutique-Kanzleiverbund TCI an den Standorten Berlin, Mainz und München.

TCI hat den Branchenfokus in den Bereichen „Technology“, „Communication“, „Information“, auf denen die Kurzbezeichnung und Marke „TCI“ beruht. Die rechtlichen Beratungsschwerpunkte liegen im technologiebezogenen Vertragsrecht und der Prozessführung einschließlich Schiedsverfahren, im IT-Recht, im Telekommunikationsrecht, im Vergabe- und Kartellrecht, im Franchise- und Vertriebsrecht, Arbeitsrecht, Urheberrecht sowie gewerblichen Rechtsschutz. Mit jeweils mehreren Jahren Berufserfahrung, welche die Gründungspartnerinnen und -partner von TCI zuvor in anderen spezialisierten Wirtschaftskanzleien und namhaften Großkanzleien gesammelt hatten, wollten sie ihre Vision einer Boutique-Kanzlei verwirklichen, in der namhafte, im Markt bekannte Anwaltspersönlichkeiten auf der Grundlage einer demokratischen Innenstruktur mit flacher Hierarchie zusammenarbeiten. Dieses Erfolgsrezept hat sich vollumfänglich bewährt.

Truiken Heydn TCI Gründungspartnerin hierzu: „Wir bedanken uns bei unseren Mandanten und den vielen Kollegen, die uns immer wieder empfehlen, für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir freuen uns, dass sich der Ansatz einer Boutique-Kanzlei in den 10 Jahren bewährt hat und wir werden ihn konsequent weiterverfolgen. Dies erlaubt uns, uns auf Kerngebiete zu konzentrieren und unseren Mandanten den bestmöglichen Service zu bieten. Rechtsbereiche, die wir selbst nicht bearbeiten, decken wir durch Kooperationen mit anderen Kanzleien ab. Dies ermöglicht uns, den Mandanten über unsere Fokussierung hinaus zu unterstützen und eröffnet viele weitere Vorteile einer Zusammenarbeit mit anderen Kanzleien. Ein Beispiel hierfür sind unsere Kooperationen im M&A-Umfeld.“

Mittlerweile ist das Experten-Team des Kanzleiverbunds auf 14 Partnerinnen und Partner sowie 3 Associates gewachsen. TCI und ihre Anwälte konnten sich in der Kanzleigeschichte zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen (z.B. Best Lawyers, FOCUS, Who’s Who Legal) sichern. Daneben haben sie sich einen Namen als Fachautoren, Lehrbeauftragte und Referenten gemacht.

Handelsblatt/Best Lawyers zeichnet 9 TCI Anwälte/-innen aus; Dr. Michael Karger „Lawyer of the Year“ für Information Technology Law (Bayern)

Das Handelsblatt hat in seiner Ausgabe vom 25.06.2021 das aktuelle Ranking des US-Fachverlags Best Lawyers zu den besten Anwälten in Deutschland veröffentlicht.

Der Münchener Partner Dr. Michael Karger wird als „Lawyer of the Year“ für IT-Recht / Information Technology Law (Region Bayern) empfohlen. Deutschlandweit erhielten insgesamt nur sechs Anwältinnen/Anwälte diese Auszeichnung. Grund ist ihre aktuell herausragende Stellung im Markt.

Außerdem wurden insgesamt 9 Partnerinnen und Partner von TCI in die Liste der „Besten Anwälte des Jahres 2021“ für folgende Rechtsgebiete aufgenommen:

Die meisten der genannten Anwältinnen und Anwälte werden im Ranking von Best Lawyers bereits seit Jahren gelistet. Neu hinzugekommen ist seit diesem Jahr der Berliner Partner Carsten Gerlach für den Bereich IT-Recht.

Mit der Empfehlung „Lawyer of the Year“ wurden in den letzten Jahren bereits folgende Partner/-innen ausgezeichnet:

  • 2022: Dr. Michael Karger – Information Technology Law (Bayern)
  • 2018: Dr. Truiken J. Heydn – International Arbitration (Bayern)
  • 2014-2015: Stephan Schmitt – Information Technology Law (Frankfurt am Main)
  • 2013: Dr. Truiken J. Heydn – Litigation (München)
  • 2012: Andreas Stadler – Information Technology Law (München)

Der US-Verlag Best Lawyers ermittelt exklusiv für das Handelsblatt die renommiertesten Rechtsberater in Deutschland. In einem Peer-to-Peer-Verfahren werden Wirtschaftsanwälte gefragt, welche Wettbewerber sie besonders empfehlen können. Die Auszeichnungen durch Handelsblatt/Best Lawyers reflektieren die hohe Reputation und Visibilität von TCI im Rechtsmarkt.

TCI Rechtsanwälte und MUTTER & KRUCHEN beraten die CompuGroup Medical beim Erwerb der Meta IT GmbH

Die Transaktion: Die CompuGroup Medical (CGM) erwirbt die gesamten Geschäftsanteile an der Meta IT GmbH mit Sitz in St. Ingbert.

Die Meta IT ist ein hochspezialisierter Softwarehersteller für das Gesundheitswesen mit zwei Kernprodukten: MetaKIS bietet Klinken eine leistungsstarke Anwendung für die Abrechnung diagnosebezogener Fallgruppen (eng. Diagnosis Related Groups – DRG), Erlössicherung, Leistungssteuerung und Benchmarking. MetaIPSS unterstützt alle relevanten Prozesse im Hygienemanagement eines Krankenhauses aktiv und umfassend. Die browserbasierten Lösungen sind in alle relevanten Klinikinformationssystemen (KIS) integrierbar und interagieren nahtlos mit den CGM Lösungssuiten für Akuthäuser.

Die beiden Unternehmen arbeiten schon seit längerem gut und erfolgreich zusammen. Nun soll das gemeinsame Engagement weiter intensiviert und auf neue Bereiche ausgedehnt werden, z. B. im immer wichtiger werdenden Thema Qualitätsmanagement. Davon werden auch weitere CGM Kundengruppen, beispielsweise Rehaeinrichtungen profitieren. Insbesondere MetaIPSS bietet zudem viel Potential für eine Erweiterung bzw. Internationalisierung des Zielmarktes.

Das TCI-Team um Stephan Schmidt unterstützte bei der Transaktion und war für die Legal Due Diligence und Verhandlung des SPA im Bereich IT/IP, Datenschutz und Arbeitsrecht zuständig.

Das MUTTER & KRUCHEN-Team um Dr. Carsten Kruchen unterstützte bei der Transaktion und war für die Legal Due Diligence und Verhandlung des SPA im Bereich Gesellschaftsrecht zuständig.

Beratungsteams:
TCI Rechtsanwälte (IT, IP, Datenschutz, Arbeitsrecht): Stephan Schmidt, Sabine Brumme, Stephan Breckheimer, Joscha Falkenhagen
MUTTER & KRUCHEN (Gesellschaftsrecht): Dr. Carsten Kruchen, Jessica Werner

Die CompuGroup Medical ist eines der führenden E-Health-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von EUR 837 Mio. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1,6 Millionen Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das E-Health-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 8.000 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

TCI Rechtsanwälte berät nationale und internationale Mandanten überwiegend im Bereich des IT-/IP-Rechts sowie Datenschutzrechts. Neben der vertragsrechtlichen Beratung unterstützt TCI Rechtsanwälte Mandanten auch bei Unternehmenskäufen und -verkäufen und IP Compliance.

MUTTER & KRUCHEN begleitet Mandanten bei Unternehmenskäufen und -verkäufen sowie umfassenderen Neuordnungen von Unternehmens- und Konzernstrukturen. Zudem berät MUTTER & KRUCHEN unabhängig und partnergeführt börsennotierte und mittelständische Unternehmen, Familiengesellschaften und deren Gesellschafter, erfahrene Gründer und Investoren sowie Stiftungen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht.

TCI Rechtsanwälte ist Gold Plus Sponsor der 2021 World Technology Law Conference

TCI Rechtsanwälte ist auch in diesem Jahr stolzer Gold Plus Sponsor der World Technology Law Conference der International Technology Law Association (ITechLaw). Die Konferenz findet vom 08. bis 10. Juni 2021 als Online-Veranstaltung statt. Unter anderem wird unsere Partnerin Dr. Truiken Heydn zu gescheiterten IT-Projekten referieren. Anmeldungen sind noch unter folgendem Link möglich: https://www.itechlaw.org/conferences/2021-world-technology-law-conference.